top of page

Protein-Kick: Der FIT-daheim-Burger

Aktualisiert: 6. Feb. 2021

Wer sich gesund ernähren möchte, muss auf nichts verzichten - auch nicht auf Fast Food. Heute gibt's ein Rezept für einen leckeren Burger, der voller Proteine steckt und dabei ganz ohne Kohlenhydrate auskommt.


Was ist an "normalen" Burgern eigentlich so ungesund? ... tja, mit Ausnahme des Salatblattes und der Scheibe Tomate eigentlich alles: das weiße "Brötchen", das fettige Hackfleisch, die Soßen. Trotzdem darf man selbstverständlich hin und wieder einen "normalen" Burger essen. Doch es gibt auch Varianten, die nicht nur viel besser, sondern sogar richtig gesund sind - so wie der FIT-daheim-Burger.



Zutaten (für 1 Burger)


"Brötchen": 1 Ei

50 g Magerquark

5 g Backpulver

1 Prise Salz

(Sesam)


Belag: 120-150 g Hühnchen

1/2 TL Olivenöl

Senf, Tomatenmark, Magerquark, Gewürze (je nach Geschmack)

Salat, Gemüse

Salz, Pfeffer



Zubereitung


Backofen auf 160°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Ei trennen: Eigelb mit Magerquark und Backpulver verrühren.

Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unterheben.

Zwei Brötchenhälften aufs Backblech geben (evtl. eine Seite mit Sesam betreuen) und ca. 20 min backen.


Das Hühnchen abspülen und in Olivenöl anbraten, anschließend salzen und pfeffern.

Die "Brötchenhälften" mit einer Soße aus Senf, Magerquark, Tomatenmark, etc. bestreichen (es geht aber auch Ketchup...). Anschließend mit Salat, Gemüse und Hühnchen belegen - GUTEN APPETIT!


 

Nährwerte (circa): 350 kcal - 42g Protein - 5g Kohlenhydrate - 14g Fett


Varianten: Statt "Brötchen" zu backen kann man ganz einfach zwei Auberginenscheiben anbraten.

Als Alternative zum Hühnchen geht auch ein vegetarisches Patty oder eines aus Rinderhackfleisch.

63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page