top of page

2022 wird (noch) fitter!

FIT: Ein so kurzes Wort mit so viel Bedeutung. Was hat es mit diesen drei Buchstaben auf sich? Wie war 2021 und was erwartet mich/uns 2022 – ein rückblickender Ausblick...


FIT – das ist für mich nicht nur ein Wort und auf gar keinen Fall eine Zahl auf der Waage. FIT – das ist für mich irgendwie zu einer Lebenseinstellung geworden. Nur drei Buchstaben, in denen aber so viel steckt: Kraft, Energie, Wohlbefinden, Gesundheit, erreicht mit Ernährung, die Körper und Geist gut tut! Aber auch mit fordernden Workouts, entspannten Momenten, positiven Gedanken, jeder Menge Spaß, Lockerheit und Fokus auf einen selbst.

Es hat Jahre gedauert, bis ich diese Kombi für mich quasi „entschlüsselt“ habe – und 2021 hatte ich das Glück, das alles (individuell angepasst) 18 Frauen und Männern weitergeben zu dürfen. Im Januar bin ich mit der letzten „offiziellen Testperson“ gestartet, es folgten die ersten Kunden (wobei mir dieses Wort immer noch nicht gefällt, weil es mir zu unpersönlich ist). Zu Beginn hatte ich gedacht, es würde fast immer ums Thema abnehmen gehen, aber etwa die Hälfte wollte oder „muss“ gar nicht abnehmen. Objektiv betrachtet haben sie eine Top-Figur, wollen aber einfach fitter werden! Egal wie das Ziel lautete: Wir haben zusammen geschwitzt, uns unterhalten, Dinge geändert, ausprobiert, gelacht. Ich habe überlegt, Trainingspläne erstellt, motiviert. Es gab grandiose Erfolge: von schlanker über fitter, selbstbewusster, gesünder – oder auch alles zusammen. Ich habe tolles Feedback bekommen und bin dankbar für jeden einzelnen Moment.



Aber zur Wahrheit gehört auch, dass nicht alle ihr Ziel erreicht haben. Vielleicht passte „FIT daheim“ (noch) nicht in ihr Leben? Oder hat das Umfeld ihr Vorhaben ausgebremst? Einiges kann ich nur vermuten, was ich definitiv weiß: Ich analysiere nicht nur die Situation des Kunden, sondern hinterfrage mich und meine Arbeit sehr gewissenhaft: Was hätte ich persönlich besser machen können? Fehlt vielleicht noch ein Baustein in meinem Konstrukt? Jeder Mensch, jedes Ziel, jeder Weg ist anders. Was bei dem einen hervorragend funktioniert, kann beim nächsten total in die Hose gehen. Trotzdem, das kann ich mit gutem Gewissen behaupten, haben alle eine Menge mitgenommen – sei es sich besser zu ernähren, mehr zu trinken, sich Auszeiten zu nehmen, regelmäßig Sport zu treiben oder Alltagsbewegung einzubauen.

Noch ganz kurz zu mir selbst und einem aufregenden Jahr 2021: Logo, Homepage, Guidelines, Visitenkarten, Buch, Workshops, Vorträge, Gutschein. Das alles war, und was kommt? Jeden Tag freue ich mich auf neue Herausforderungen, lerne dazu, möchte besser werden. Und ich bin gespannt auf neue Projekte in 2022 – das "FIT daheim Mama-Special" geht in die Testphase, weitere 10-Wochen-Programme mit gemeinsamen Online-Workouts nicht ausgeschlossen. Neues Design, ein E-Book, ich bin voller Ideen und zu 100 Prozent motiviert, damit immer mehr FITter werden!

46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page